Versandkostenfrei ab 50,- € / Gratis Geschenk ab 80,- € X
Wir bauen unsere Website um und sind bald wieder für Euch da.

AGB

AGB für den Webshop www.mädelsshop.de

§ 1 Anwendungsbereich
(1) Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Vertragsverhältnisse zwischen der Brandfit GmbH, Kronprinzenstr. 5 – 7, 45128 Essen, vertreten durch die Geschäftsführer Kai Brökelmeier und Marcus Lerche (nachfolgend „Verkäufer“) und den Kunden des Webshops unter www.mädelssshop.de (nachfolgend „Kunde“).
(2) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle durch den Kunden getätigten Bestellungen und sind unter www.mädelsshop.de/agb jederzeit abrufbar.
(3) Als Vertragssprache wird Deutsch vereinbart.
(4) Lieferungen erfolgen nur nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz.

§ 2 Vertragsschluss, Verbraucherinformation
(1) Die Darstellungen der Angebote im Webshop des Verkäufers stellen keine rechtlich verbindlichen Angebote da; sie sind lediglich eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden, ein entsprechendes Angebot abzugeben.
(2) Für die Abgabe eines Angebots hat der Kunde die entsprechenden Artikel auszuwählen und im Warenkorb abzulegen. Nach Angabe der erforderlichen Daten und den Wünschen bezüglich der Zahlungsart und den Liefermodalitäten wird das verbindliche Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages durch Klicken des Bestellbuttons abgegeben. Ein derartiges verbindliches Angebot kann auch telefonisch oder per Fax abgegeben werden.
(3) Nach der Prüfung des Angebots des Kunden, bestätigt der Verkäufer dieses zeitnah durch eine entsprechende Zugangsbestätigung (Annahme) und der Kaufvertrag wird abgeschlossen. Die Annahme des Angebots wird in der Regel per E-Mail versandt, sie kann jedoch auch fernmündlich oder per Telefax erfolgen.
(4) Wird bei fernmündlichem Kontakt das Angebot nicht sofort durch den Verkäufer angenommen, ist der Kunde nicht an das abgegebene Angebot gebunden.
(5) Kundeninformation: Sie können Ihre Eingaben vor Abgabe der Bestellung jederzeit mit der Löschtaste berichtigen. Wir informieren Sie auf dem Weg durch den Bestellprozess über weitere Korrekturmöglichkeiten. Den Bestellprozess können Sie auch jederzeit durch Schließen des Browser-Fensters komplett beenden.

§ 3 Speicherung ihrer Bestelldaten / Kundenkonto
(1) Der Verkäufer behält sich vor, die Einzelheiten (z.B. Art des Produkts, Preis etc.) einer jeden Bestellung für eine unbestimmte Dauer abzuspeichern.
(2) Der Kunde kann nur durch die Erstellung eines entsprechenden Kundeprofils auf der Webseite des Verkäufers seine vergangenen Bestellungen einsehen. Unabhängig von der Einrichtung eines solchen Profils dürfen für private Zwecke während des gesamten Bestellvorgangs Bildschirmfotografien angefertigt und gespeichert werden.
(3) Daten im Rahmen eines Kundenkontos müssen wahrheitsgemäß und aktuell sein. Der Kunde ist für die Geheimhaltung seiner Log-In-Daten verantwortlich.

§ 4 Zahlung
(1) Alle Preise verstehen sich in Euro (€) inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, zuzüglich der entsprechenden Verpackungs- und Versandkosten. Diese werden dem Kunden vor Abschluss des Bestellvorgangs angezeigt. Es gelten jeweils die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.
(2) Bereits mit Vertragsschluss wird der dem Kunde ausgewiesene Kaufpreis zur Zahlung fällig.
(3) Für die Zahlungsabwicklung nehmen wir die Dienste der Klarna GmbH, Theresienhöhe 12, 80339 München, in Anspruch. Dem Kunden stehen die Zahlungsmethoden Rechnung, Kreditkarte, Paypal und Vorkasse zur Verfügung. Auf § 4 Nr. 8 sowie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Klarna GmbH, abrufbar unter https://www.klarna.com/de/agb/ wird verwiesen.
(4) Im Falle des Verzugs ist der Verkäufer berechtigt, für dessen Dauer Zinsen in Höhe von fünf Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz zu verlangen. Bei Rechtsgeschäften mit Unternehmern im Sinne des § 14 BGB wird der offene Forderungsbetrag für die Dauer des Verzugs mit einem Satz von neun Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz verzinst. Der Nachweis eines höheren Verzugsschadens behält sich der Anbieter jederzeit vor.
(5) Zurückbehaltungsrechte sind ausgeschlossenen, sofern und soweit sie nicht auf demselben Vertragsverhältnis beruhen.
(6) Für die Fälle der Nichtzahlung innerhalb der gesetzlichen oder durch den Anbieter festgelegten Frist, behält sich der Anbieter ein Rücktrittsrecht vor. Dies gilt nicht bei Zahlung durch Vorkasse.
(7) Für nicht einlösbare oder wegen Widerspruchs (nicht wegen Ausübung des gesetzlichen Widerrufsrechtes) zurückgegebene Zahlungsbeträge ist der Verkäufer berechtigt, dem Kunden 3% des Rechnungsbetrages, mindestens aber 5,- EUR als Gebühren- und Aufwandentschädigung zu berechnen.
(8) Die vom Verkäufer angebotenen Zahlungsarten richten sich nach der jeweiligen Bonität des Kunden. Zur Minderung des Kreditrisikos ist der Verkäufer jederzeit berechtigt, dem Kunden nur bestimmte Zahlungsarten freizuschalten.
(9) Der Verkäufer ist jederzeit berechtigt, eine Anzahlung zu verlangen und die bestellten Waren erst nach Eingang dieser Anzahlung an den Kunden auszuliefern. Der Kunde wird während des Bestellvorgangs darüber informiert.
(10) Erhält der Käufer aufgrund Überschreitung einer bestimmten Bestellsumme eine Vergünstigung des Kaufpreises (Staffelung), Versandkosten oder eine versandkostenfreie Lieferung (gemäß individueller Regelung oder Bestimmung auf der Website oder in diesen AGB), so behält diese Vergünstigung nur dann ihre Gültigkeit, wenn auch nach einem etwaig ausgeübten Widerspruch oder Rücktritt noch die relevante Bestellsumme erreicht ist. In jedem anderen Fall wird der üblicherweise bei der nach Rücktritt oder Widerruf verbleibenden Abnahmemenge zugrunde zu legende Kaufpreis (also ggfls. ohne die Staffelung) sowie die dann üblicherweise anfallenden Versandkosten angesetzt und insoweit von einer Erstattungssumme in Folge des Widerrufs oder Rücktritts einbehalten (Aufrechnung).

§ 5 Eigentumsvorbehalt
Der Anbieter behält sich das Eigentum an den bestellten Waren bis zum vollständigen Zahlungseingang vor.

§ 6 Lieferung
(1) Nach Eingang der Bestellung und Versand der Bestellbestätigung liefert der Verkäufer die Ware innerhalb von 2 – 3 Werktagen an den Kunden aus. Bei der Zahlungsart Vorkasse tritt an die Stelle des Versands der Bestellbestätigung der vollständige Zahlungseingang auf dem Konto des Verkäufers.
(2) Grundsätzlich erfolgt eine Lieferung erst nach vollständigem Zahlungseingang. Unbeschadet dessen und aufgrund einer gesonderten Vereinbarung ist in Ausnahmefällen eine Bestellung nicht vorrätiger Ware nach Teilzahlung möglich.
(3) Der Verkäufer behält sich eine kurzfristige Änderung der Lieferzeit unbeschadet der Zahlungsfrist des Kunden vor.
(4) Zwischen dem Kunden und dem Verkäufer kommt ohne gesonderte Vereinbarung durch die Geschäftsführung kein Fixgeschäft zustande. Der Verkäufer haftet regelmäßig nicht für verspätete Lieferungen oder Folgeschäden, die aus einer Verzögerung der Lieferung entstehen.
(5) Der Versand erfolgt per Spedition oder Paketversand, je nach Angabe im Rahmen der Artikelbeschreibung. Kosten und sonstige Konditionen gelten gemäß der jeweiligen Unterseite des Webshops.
(6) Der Käufer trägt etwaige Zollkosten.
(7) Der Verkäufer behält sich ein Rücktrittsrecht für den Fall vor, dass bestellte Produkte nicht oder nicht mehr verfügbar sind oder ohne eigenes Verschulden nicht mehr geliefert werden können, wenn die Beschaffung des Produkts nur mit unverhältnismäßigem Aufwand möglich wäre. In diesen Fällen wird der Kunde unverzüglich über diesen Umstand informiert und bereits erfolgte Gegenleistungen werden unverzüglich erstattet.
(8) Die Lieferung kann in Teilen erfolgen. Die durch eine Teillieferung oder –leistung entstehenden Kosten trägt der Verkäufer.
(9) Die Lieferzeit verlängert sich angemessen, wenn die Lieferung durch höhere Gewalt beeinträchtigt wird. Höherer Gewalt stehen im Besonderen gleich: nachträgliche Materialbeschaffungsschwierigkeiten, Aufruhr, Streik, Aussperrung, Betriebsstörung, Feuer, Naturkatastrophen, Transportbehinderung, Änderung der gesetzlichen Bestimmungen, behördliche Maßnahmen oder Verordnungen oder der Eintritt sonstiger unvorhersehbarer Ereignisse, die außerhalb des Einflussbereichs des Verkäufers liegen und bei objektiver Betrachtungsweise von diesem nicht schuldhaft herbeigeführt worden sind. Sollte einer der oben bezeichneten Fälle eintreten, werden wird der Kunde unverzüglich darüber informiert. Besteht das Leistungshindernis in den vorgenannten Fällen länger als vier Wochen, ist der Kunde zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Weitergehende Ansprüche insbesondere auf Schadensersatz bestehen in diesem Falle nicht. Dies gilt nicht, soweit in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit, bei Zusicherungen oder wenn bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten durch einfache Fahrlässigkeit oder wenn bei vertragstypischen vorhersehbaren Schäden aus rechtlichen Gründen zwingend gehaftet wird.
(10) Der Kunde trägt die Kosten für gescheiterte Zustellungen. Abseits von Gewährleistungs- und Garantiefällen trägt der Kunde die Kosten des Rückversands.

§ 7 Gesetzliches und vertragliches Widerrufsrecht
Als Verbraucher steht dem Kunden ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließt, der weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann.
Nachfolgend informiert sie der Verkäufer über das Ihnen als Verbraucher zustehende gesetzliche Widerrufsrecht. Der Verkäufer erweitert dieses Widerrufsrecht hiermit vertraglich auf einen Geltungszeitraum von 100 Tagen.

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
(1) Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat, im Falle eines Vertrags über die Lieferung einer Ware in mehreren Teilsendungen oder Stücken an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat bzw., im Falle eines Vertrags zur regelmäßigen Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum hinweg, an dem Tag an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die erste Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
(2) Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

Brandfit GmbH, Mädelsshop.de, Kronprinzenstr. 5 – 7, 45128 Essen
hallo@mädelsshop.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
(3) Muster-Widerrufsformular
- An
Brandfit GmbH, Mädelsshop.de, Kronprinzenstr. 5 – 7, 45128 Essen
hallo@mädelsshop.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf
der folgenden Waren

Bestellt am (*)/
erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)
Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

(4) Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
Ende der Widerspruchsbelehrung

 

§ 8 Transportschäden
(1) Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des § 13 BGB liegt die Versendungsgefahr unabhängig von der gewählten Versandart beim Verkäufer. Der Verkäufer behält sich vor, das wirtschaftliche Risiko durch die Wahl des versicherten Versandes zu reduzieren.
(2) Ist der Kunde Unternehmer im Sinne des § 14 BGB geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache mit der Übergabe an diese selbst oder eine empfangsberechtigte Person, beim Versendungskauf mit der Auslieferung der Ware an eine geeignete Transportperson auf den Kunden über.
(3) Der Kunde ist verpflichtet sich, offensichtliche Transportschäden sofort dem Zusteller anzuzeigen und Kontakt mit dem Verkäufer aufzunehmen. Für Verbraucher ergeben sich aus der Versäumung dieser Pflicht keine negativen Konsequenzen, der Verkäufer hat in diesen Fällen jedoch ein berechtigtes Interesse, eigene Ansprüche gegenüber dem Frachtführer oder der Transportversicherung geltend zu machen.

§ 9 Haftungsbeschränkung
Die Haftung wird für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen ausgeschlossen, es sei denn, diese betreffen vertragswesentliche Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Garantien oder Ansprüche aus dem Produkthaftungsgesetz. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen durch Erfüllungsgehilfen oder gesetzliche Vertreter des Verkäufers.

§ 10 Datenschutz
Für die Bestimmungen zum Datenschutz wird auf die gesonderte Datenschutzerklärung verwiesen.

§ 11 Gesetzliche Mängelhaftungsrechte
Für unsere Waren bestehen gesetzliche Mängelhaftungsrechte.

§ 12 Anwendbares Recht und Gerichtsstand
(1) Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
(2) Sofern der Kunde Kaufmann, eine juristische Personen des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz ins Ausland verlegt hat oder seinen Wohnsitz zum Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist der Gerichtsstand für die sich aus der Nutzung der Dienste und Leistungen von I.T.S Innovative Technologies for Sleeping GmbH ergebenden Streitigkeiten der Sitz des Verkäufers.

§ 13 Streitbeilegungsverfahren
Die EU-Kommission stellt eine Plattform für außergerichtliche Streitschlichtung bereit. Verbrauchern gibt dies die Möglichkeit, Streitigkeiten im Zusammenhang mit ihrer Online-Bestellung zunächst außergerichtlich zu klären. Die Streitbeilegungs-Plattform finden Sie hier: http://ec.europa.eu/consumers/odr/
Der Verkäufer ist zu einer Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.
Verbraucherbeschwerden können unter hallo@mädelsshop.de geltend gemacht werden.

§ 14 Schlussbestimmungen
(1) Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen insgesamt hiervon ausdrücklich nicht berührt.
(2) Der Anbieter behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Entsprechende Änderungen werden den Kunden im Vorfeld angekündigt.
(3) Mündliche Nebenabreden sind unwirksam.
(4) Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, wobei zwingende Vorschriften des im Einzelfall anwendbaren nationalen Rechtes eines Verbrauchers anwendbar bleiben.

Essen, den 17.06.2019

 

Klarnas Zahlungsoptionen

In Zusammenarbeit mit Klarna Bank AB (publ) , Sveavägen 46, 111 34 Stockholm, Schweden, bieten wir die folgenden Zahlungsoptionen an. Die Zahlung erfolgt jeweils an Klarna:

  • Rechnung: Die Zahlungsfrist beträgt 14 Tagen ab Versand der Ware. Die Rechnungsbedingungen finden Sie hier .
  • Sofortüberweisung: Die Belastung Ihres Kontos erfolgt unmittelbar nach Abgabe der Bestellung.
  • Lastschrift: Die Abbuchung erfolgt nach Versand der Ware. Der Zeitpunkt wird Ihnen per E-Mail mitgeteilt. Weitere Informationen finden Sie hier .
  • Kreditkarte (Visa/Mastercard): Verfügbar in Deutschland. Die Abbuchung erfolgt nach Versand der Ware oder Tickets / Verfügbarkeit des Services oder im Falle eines Abonnements entsprechend der kommunizierten Zeiten.

Die Nutzung der Zahlungsarten Rechnung und Lastschrift setzt eine positive Bonitätsprüfung voraus. Weitere Informationen und Klarnas Nutzerbedingungen finden Sie hier . Allgemeine Informationen zu Klarna erhalten Sie hier . Ihre personenbezogenen Daten werden von Klarna in Übereinstimmung mit den geltenden Datenschutzbestimmungen und entsprechend den Angaben in Klarnas Datenschutzbestimmungen  behandelt.

Zuletzt angesehen